10 Fragen, vor der Zusammenarbeit mit einem Unternehmensberater

Haben Sie eine Geschäftsidee, bei der du Sie nicht sicher bist, ob sie realisierbar ist? Brauchen Sie Hilfe, um ihr Unternehmen auf die Beine zu stellen? Dann sollte man in Erwägung ziehen, einen Unternehmensberater zu engagieren. Unternehmensberater/innen können bei allem helfen, von der Gründung des Unternehmens bis zur Verbesserung eines bestehenden Unternehmens. Vor der Beauftragung eines Unternehmensberaters sollten folgende Fragen geklärt werden.

1. Was sind die Geschäftsziele?

Bevor man sich auf die Suche nach einem Berater begibst, muss man eine klare Vorstellung davon haben, was man mit dem Unternehmen erreichen willst. Willst man das Unternehmen vergrößern? Den Gewinn steigern? Mehr Kunden gewinnen? Sobald man seine Ziele kennst, kann man sich auf die Suche nach einem Berater machen, der helfen kann sie zu erreichen.

2. Wie ist das Budget und der Zeitplan?

Die Beauftragung eines Beraters kann teuer werden, also muss man eine klare Vorstellung davon haben, wie viel man bereit bist, auszugeben. Man sollte auch einen Zeitplan haben, bis wann man seine Ziele erreichen will. Das wird helfen, einen Berater zu finden, der in sein Budget passt und kann helfen, seine Ziele innerhalb deines Zeitrahmens zu erreichen.

3. Was sind die bevorzugten Kommunikationsmethoden?

Manche Berater/innen kommunizieren lieber per E-Mail, während andere lieber telefonieren oder sich persönlich treffen. Man musst entscheiden, mit welcher Kommunikationsmethode man sich am wohlsten fühlst, damit du einen Berater finden kannst, der die gleiche Methode verwendet.

4. Welche Erfahrungen hast man im Geschäft?

Wenn man zum ersten Mal ein Unternehmen gründet, hat man vielleicht nicht viel Geschäftserfahrung. In diesem Fall muss man einen Berater finden, der Erfahrung mit der Art von Unternehmen hat, die gegründet werden soll. Wenn man hingegen ein erfahrener Unternehmer ist, sollte man vielleicht einen Berater suchen, der Erfahrung in dem Bereich hat, in dem man Hilfe brauchst, z.B. Marketing oder Finanzen.

5. Welche Qualifikationen hat der Berater?

Wenn man einen Berater suchst, sollte man seine Qualifikationen und beruflichen Zulassungen überprüfen. So bekommt man einen Eindruck davon, wie viel Fachwissen sie haben und ob sie qualifiziert sind, um den Rat geben, den man braucht.

6. Wie ist die Erfolgsbilanz des Beraters?

Wenn man sich die Website eines potenziellen Beraters ansiehst, überprüft man, ob es dort Erfahrungsberichte von früheren Kunden gibt. So kann man sich ein Bild von der Qualität ihrer Arbeit machen und herausfinden, ob sie einem helfen können, seine Ziele zu erreichen.

7. Wie geht der Berater bei der Beratung vor?

Verschiedene Berater/innen haben unterschiedliche Beratungsansätze. Einige konzentrieren sich darauf, Ratschläge zu erteilen, während andere helfen, Veränderungen im Unternehmen umzusetzen. Man muss entscheiden, welchen Ansatz man bevorzugt, damit man einen Berater findet, der zu seinen Bedürfnissen passt.

8. Was sind die Bedingungen des Beraters?

Bevor man einen Berater oder eine Beraterin einstellt, musst man sich über die Bedingungen im Klaren sein. Dazu gehören Dinge wie die Höhe der Gebühren, die Häufigkeit der Treffen und was passiert, wenn man mit dem Rat nicht zufrieden ist.

9. Wie sieht die Kündigungspolitik des Beraters/der Beraterin aus?

Man solltet sich auch über die Bedingungen im Klaren sein, unter denen der Berater seine Dienste beenden kann. So kann man Missverständnisse in Zukunft vermeiden.

10. Was sind die Rechte und Pflichten?

Wenn man einen Berater oder eine Beraterin einstellt, muss man sich über seine Rechte und Pflichten im Klaren sein. Dazu gehört zum Beispiel, wie mit vertraulichen Informationen umgegangen wird und was man von der Beraterin/dem Berater an regelmäßigen Updates erwarten kann.

Bei der Suche nach einem Unternehmensberater ist es wichtig, dass man recherchiert und die richtigen Fragen stellst. So kann man einen Berater finden, der gut zum Unternehmen passt und der helfen kann, seine Ziele zu erreichen.

Mehr Informationen unter: https://www.geschaeftsgestalter.de/