Einen passenden Versicherungsmakler finden

Viele Menschen sind verunsichert, wenn es um das Thema Versicherungen geht. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Versicherungen, die man abschließen kann und diese Vielfalt kann einen verwirren und mitunter auch einschüchtern. In diesem Fall empfiehlt es sich natürlich einen guten Versicherungsmakler an der Hand zu haben. Dabei spielt es natürlich auch eine große Rolle, dass Sie sich einen Makler in Ihrer Region suchen. Bevor Sie nun aber zum Beispiel Versicherungsmakler Wiesbaden in Ihre Suchleiste tippen, um dann sofort bei den ersten Anzeigen anzurufen, lesen Sie sich noch in unserem Artikel durch, auf was sie bei der Wahl ihres Maklers achten sollten.

Transparenz schafft Vertrauen

Besonders wichtig ist es, dass man ein Vertrauensverhältnis zu seinem Makler aufbauen kann. Dies kann natürlich nur geschehen, wenn dieser seine Ziele offenlegt. Jeder weiß, dass Makler Ihr Geld mit der Vermittlungsprovision verdienen. Man denkt dann schnell, dass dies auch das Einzige ist, das den Makler interessiert und das schadet dem Vertrauensverhältnis. Ein Makler sollte immer genau erklären können, wieso er eine spezielle Versicherung empfiehlt.

Ein anderer Satz, den viele Versicherungsmakler immer wieder wiederholen, ist „Nur wenn Sie zufrieden sind, empfehlen Sie mich anderen und nur dadurch kann mein Geschäft wachsen.“ Diesen Satz haben schon viele gehört und deswegen glauben ihn die meisten Menschen nicht mehr. Aber auch hier gilt, wenn ein Makler seine Empfehlung gut begründen und sachlich darlegen kann, wieso sollte man ihm, dann nicht glauben. Außerdem kann nicht jeder Versicherungsmakler wie die schlechten Beispiele der Branche sein.

Ein Versicherungsmakler in Wiesbaden

Regionalität ist auch besonders wichtig. Egal ob man seinen Makler in dessen eigenen Büro aufsucht oder ob dieser Hausbesuche macht, wenn dieser in der Nähe ansässig ist, so ein Treffen wesentlich leichter zu arrangieren, als bei einer weiteren Strecke. Außerdem, einem Nachbarn kann man mehr vertrauen als jemandem der seinen Lebensmittelpunkt weiter entfernt hat. Je näher Makler ist, desto mehr kann man auch bei Familie und Freunden über ihn erfahren und sich Erfahrungen mit diesem schildern lassen.

Außerdem ist es von Vorteil, wenn sich der Versicherungsmakler mit den örtlichen Gegebenheiten auskennt. Braucht man eine Hochwasserversicherung? Wie häufig sind Einbrüche in der Nachbarschaft, wie kann man so einen Schaden am besten absichern? Gibt es andere besondere Vorkommnisse, auf die man achten muss? All das sind Fragen, die einem kein Internetportal beantworten kann, sondern eher ein Makler, der sich auskennt und im persönlichen Kontakt mit dem Kunden den besten, weil sinnvollsten und umfassendsten, Versicherungsschutz herausfindet.

Ein Makler drängt nicht auf einen sofortigen Abschluss

Vorsicht sollte immer geboten sein, wenn ein Makler auf einen sofortigen Abschluss drängt. Dabei sollte man aber das Kleingedruckte genau beachten. Denn oft verstecken sich hier die wirklichen Kosten und eventuell auch die Hintertürchen, die sich eine Versicherung offen lassen möchte. Ein guter Makler weist einen vielmehr auf diese Dinge hin, erklärt einem genau, was man unterschreibt und gibt einem auch eine angemessene Bedenkzeit. So hat man Zeit auch noch einmal andere Angebote einzuholen oder sich mit dem Versicherungskonzern auseinanderzusetzen. Falls man anschließend zu dem Schluss kommt, dass diese Versicherung doch nicht passt, wird der Makler eine andere finden.