Simmerring: innovative Entwicklungen

An einem Kolbenmotor befindet sich der Simmerring an der Kurbelwelle beispielsweise. Er besteht aus Gummi und innen ist er durch eine Feder (rund) stabilisiert. Der Simmerring dichtet ab zwischen der Kurbelwelle (drehend) und einem Motorblock beispielsweise oder einem Kurbelgehäuse. Beim Simmerring sind immer wieder innovative Entwicklungen vorhanden. IM Laufe der Zeit verschleißt sich auch der Simmerring. Das Gummi wird dann eventuell spröder und kann einreißen. Der Motor könnte dann Öl verlieren. Daher ist es wichtig, dass er immer wieder geprüft und gegebenenfalls ersetzt wird. Man baut dann alles auseinander und der Profi kann den neuen Wellendichtring einbauen. So wird der Simmerring auch bezeichnet.

Simmerring oder Wellendichtring

Der Simmerring oder auch Wellendichtring sitzt auf der Achse und kann beispielsweise beim Auto oder Moped alles gegen einen Ölaustritt abdichten. Allgemein werden drehende Wellen so abgedichtet und zwar zuverlässig. In vielen Anwendungen und bei diversen Maschinen in der Industrie oder auch in der Automobilbranche wird er eingesetzt. Dabei basiert der Radial-Wellendichtring auf dem Know-how des Anbieters, der mit viel Erfahrung agiert. Nach den innovativen technischen Gesichtspunkten wird alles konstant weiter entwickelt. Dadurch ist der Simmerring funktionssicher und vor allem belastbar und extrem flexibel.

Up-to-Date

Das Original geht dennoch immer mit der Zeit. Der Wellendichtring wird immer weiterentwickelt. Die Dichtlippenprofile beispielsweise werden weiter optimiert. Die Funktion und Zuverlässigkeit wird so beim Wellendichtring verbessert und auf ein breites Anwendungsspektrum erhöht. Das reibungsoptimierte Design und andere Optionen sind ebenfalls innovativ. Der Kraftstoffverbrauch wird so reduziert. Das führt wiederum zur verminderten CO2-Emission. Es lohnt sich, beim Anbieter das umfassende Produktsortiment anzusehen. Die diversen Anforderungen können auch erweitert werden durch Zusatzfunktionen oder andere Kombinationen und Komponenten.

Diverse Betriebsbedingungen

Der Simmerring muss für einen perfekten Betrieb auch diverse Betriebsbedingungen erfüllen und darauf abgestimmt werden. Dazu gehört der Durchmesser und die Drehzahl der Welle und die Temperatur. Auch der Druck spielt eine wichtige Rolle und der Schmutzanfall von außen. Weitere Kriterien sind der Schmutzanfall im abzudichtenden Aggregat und die abzudichtenden Medien. Das können Schmieröle sein oder Schmierfette sowie weitere flüssige und gasförmige bzw. pastöse Medien. Es wird immer eine professionelle Lösung gesucht für die Aufgabenstellung. Die Ringe sind abgestimmt auf die unterschiedlichen Einsatzbereiche und Paramater. Im Produktkatalog kann der Kunde sehen, was für seinen Einsatz wichtig ist. Der Nutzen beim Ring ist enorm, denn die Funktionssicherheit ist dadurch erhöht. Der Ring minimiert und sichert die Ausfallzeiten und ein zuverlässiger Betrieb ist gewährleistet. Auch die Lebensdauer ist verlängert. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit bei den Anlagen und die Investitionssicherheit bei Maschinen ist gesichert. Die Montage ist dabei denkbar einfach, denn er lässt sich schnell einbauen. Es wird dadurch Zeit gespart und Kosten werden reduziert. In einem Betrieb wird durch den Einsatz dieser Hilfsmittel enorm die Effektivität erhöht und Kosten werden dauerhaft reduziert.