Werkzeuge und Geräte für Schlüsseldienst-Profis

Schlüsseldienst-Profis müssen eine Reihe von unzähligen Dollar direkt in ihre Werkzeuge sowie Ausrüstung Finanzinvestitionen zu platzieren. Am Anfang sind es vielleicht ein paar Hundert, aber die Kosten steigen mit dem Wachstum des Unternehmens. Wenn ein Schlüsseldienst sich auf zahlreiche Standorte konzentrieren möchte, gibt es für jeden Bereich unterschiedliche Werkzeuge.

Abgesehen von den regulären Werkzeugen des Berufs, wie z.B. Schlüsselrohlinge sowie ein Schlüsselmacher, muss ein Schlosser die Arten von Schlüsselrohlingen in verschiedene Kategorien einteilen und verschiedene andere Artikel dazu besorgen. Schlüsselrohlinge gibt es als mindestens 6 verschiedene Arten von Immobilienrohlingen (von $5 bis über $50), zehn Markennamen von industriellen Schlüsselrohlingen und auch Fahrzeugschlüsselrohlinge für Wohn- und auch ausländische Autos.

Wie soll der Schlüsseldienst mit all den verschiedenen Geheimnissen auf dem Laufenden bleiben? Er/sie muss Vital-Tags, Schränke und auch Vital-Türme (Turm nur ohne Rohlinge, $500) erwerben. Für diese Geheimnisse braucht man Vitalschneider. Es gibt mindestens 6 verschiedene Arten von Schneidegeräten. Ein praktischer Vervielfältiger kostet $400-$600. Ein halbautomatischer Kopierer kostet $655-$1600. Ein automatischer Vervielfältiger kostet $800-$1300. Ein Kopiergerät mit Röhrchenschlüssel kostet $400-$1200. Code-Cutter kosten zwischen $1900 und $3100. Dann gibt es noch Schneidräder, die zwischen $33 und $340 kosten.

Ein professioneller Schlosser sollte Stifte, Stiftsätze, Picks, Pick-Sets, Spannschlüssel sowie verschiedene Schlösser erwerben. Es gibt Schlösser für medizinische Einrichtungen, Schlösser für Bundesbehörden, Torschlösser, digitale Hardware, Möbelschlösser, biometrische Fingerabdruckschlösser und elektromagnetische Schlösser ($200-$700).

Jeder Schlosser, der eine Ausbildung in einer Schlosserschule absolviert hat, kennt Kwikset-Schlösser und IICO-Schlüsselgeräte. Das sind die üblichen Werkzeuge für Schlosser in der Ausbildung. Es gibt Akademien, die Kurse anbieten, um die Handwerker noch besser auszubilden.

Es gibt auch Transponderschlüssel, die einen Codierer benötigen, um den Trick zu codieren, damit die Fahrzeuge im Zündschloss funktionieren. Diese Art der Codierung ist eine Möglichkeit, die Sicherheit für den Fahrzeughalter zu erhöhen und die Kosten für die Versicherungsgesellschaften zu minimieren.
Da es noch ältere Fahrzeuge gibt, die den einfachen Einsatz des Slim-Jim-Werkzeugs erfordern, muss ein professioneller Schlüsseldienst ältere Werkzeuge vorrätig haben. Der Schlüsseldienst sollte genau wissen, wie er die Fahrzeuge so öffnen kann, dass möglichst wenig gewaltsamer Zugang entsteht.

Wie man sieht, gibt es für einen professionellen Schlüsseldienst viel zu entdecken. Vieles davon kann durch Wiederholung behalten werden. Es gibt zahlreiche Schlösser, die mit genau denselben Werkzeugen und Methoden geöffnet werden können. Für die vielen Informationen, die nicht gespeichert werden können, muss der Schlüsseldienst auf Papiergeräte zurückgreifen. Diese bestehen in den Handbüchern und auch erstellten Details, die für Empfehlungsfunktionen aufbewahrt werden müssen.

Wie soll der Schlüsseldienstfachmann mit all den verschiedenen Geheimnissen Schritt halten? Er/sie muss Schlüsselanhänger, Schubladen und auch wichtige Türme (nur Türme ohne Rohlinge, $500) besorgen. Für diese Tricks braucht man Schlüsselfräser. Jeder Schlosser, der eine Ausbildung an einer Fernschule absolviert hat, kennt sich mit Kwikset-Schlössern und IICO-Schlüsselanfertigungen aus. Es gibt auch Transponder-Schlüssel, die für einen Code-Maker, um den Trick für die Autos in der Zündung zu arbeiten, zu kodieren.